Ihr Webbrowser ist veraltet! Sie versuchen diese Webseite mit einem nicht mehr unterstützten Browser aufzurufen. Es kann daher zu Darstellungsfehlern oder einer fehlerhaften Bedienung der Webseite kommen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.
Themenfilter
Ansprechpartner
Markus Oltmanns
+49 (0) 5042 998 0
VP Product Marketing & Communications, Bad Münder

Neueste Lösungen im Gepäck: Hytera Mobilfunk tourt durch Osteuropa

21.10.2019
Aktuelles
Prag/Budapest/ZagrebArtikel drucken

Auf Tour durch drei osteuropäische Hauptstädte in einer Woche: Mit den neuesten Lösungen und Produkten von Hytera im Gepäck hat sich ein Team von Hytera Mobilfunk auf den Weg gemacht und in Prag, Budapest und Zagreb seine Gäste zu drei ganz besonderen Veranstaltungen rund um das Thema einsatz- und missionskritische Kommunikation eingeladen. Im Mittelpunkt standen dabei spannende Live-Showcases, die neuesten Informationen rund um das TETRA-, DMR- und LTE-Portfolio von Hytera sowie ein intensiver Erfahrungsaustausch und gute Gespräche an drei ganz besonderen Orten.

Die zahlreichen Gäste - vor allem Endanwender aus Versorgungsbetrieben und der Industrie, aber auch aus dem Bereich Öffentliche Sicherheit, wie Polizeien und Rettungskräfte - zeigten sich sehr interessiert an den innovativen Live-Showcases, die das Hytera-Team mit in Osteuropas Metropolen gebracht hatte: Die Mobilfunkexperten aus Bad Münder präsentierten ihre neue Private-LTE-Lösung sowie das einzigartige Hytera Emergency Response System ES-100 im laufenden Betrieb. Markus Oltmanns, Head of Product Marketing & Communications: "Wir haben unseren Gästen eindrucksvoll zeigen können, was unsere innovativen Kommunikationslösungen leisten und dass unser ganzheitliches Portfolio für jeden Einsatzbereich und für jeden Anwendungsfall maßgeschneiderte Lösungen bietet."

Prag: Lösungen und Produkte für Versorgungsunternehmen

Erste Station des Hytera-Roadtrips war das Sinobo Stadion, Heimat von Tschechiens Fußball-Serienmeister Slavia Prag. In dieser sportlichen Kulisse hatten die Gäste vor allem die Gelegenheit, Hyteras sichere, verlässliche und neuen Kommunikationslösungen für Ver- und Entsorgungsbetriebe und Energieversorgungsunternehmen von Hytera näher kennen zu lernen. "In diesem Bereich verfügt die Hytera Mobilfunk GmbH über eine sehr gute Expertise und kann mit unzähligen erfolgreich realisierten Referenzen aufwarten. Das kam bei unseren Gästen sehr gut an, führte zu intensiven Gesprächen und zeigt einmal mehr, wie wichtig der intensive Erfahrungsaustausch zwischen Anwendern und Hersteller ist", sagte Marco Martinato, Vice President Sales Eastern Europe, nach dem gelungenen Auftakt der Hytera-Tour.

Budapest: Neues aus der TETRA-Welt

Die Tour führte das Hytera-Team weiter nach Budapest, um gemeinsam mit dem ungarischen Partner Nador im New York Palace Hotel mit seinem berühmten New York Café, Gastgeber für zahlreiche Endanwender aus dem Bereich Öffentliche Sicherheit zu sein. Die Konferenz an einem der schönsten Orte der ungarischen Hauptstadt stand ganz im Zeichen der neuesten Hytera-Produkte und Lösungen aus der TETRA-Welt sowie den innovativen Breitbandlösungen. Mittelpunkt des Interesses bildeten dabei neben den bewährten TETRA-Funkgeräten von Hytera (beispielsweise die PT5-Serie und das Z1p) die neuen Produkte aus der PT3-Serie, das Multimode-Radio PTC680 sowie das Hytera Bodycam-Portfolio.

"Unsere ganzheitlichen Lösungen und Produkte haben großen Zuspruch gefunden. Wir sind stolz darauf, ein wichtiger Partner für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben in Ungarn und zu sein und als Marktführer für Funkgeräte im Bereich Öffentliche Sicherheit durch Qualität, Kontinuität und Verlässlichkeit bereits überzeugt zu haben. Wir möchten diese Partnerschaft ausbauen und in Ungarn weiter wachsen", sagt Marco Martinato.

Zagreb: Sichere Kommunikation für Kroatien

Ein Stopp bei der Deutsch-Kroatischen Industrie- und Handelskammer in Zagreb bildetet die dritte Station der Osteuropa-Tour von Hytera. Die gemeinsame Fachkonferenz mit dem Titel "Secure Communication for Croatia" lockte zahlreiche Besucher an und hatte vor allem die neuesten DMR-Lösungen von Hytera im Fokus. Die kroatischen Gäste folgten spannenden Vorträgen zu den Themen "Smart Data Acquisition and Transition in DMR Networks" und "Critical Communications for the Utilities Sector" und hatten die Möglichkeit, das patentierte Emergency Response System ES-100 im Live-Betrieb sowie den Private-LTE-Showcase genauer unter die Lupe zu nehmen. Der kroatische Netzbetreiber Transmitters and Communications Ltd. (OIV) stellte sein landesweites DMR-Bündelfunknetz Cronect vor. Es ist das bisher größte öffentliche DMR-Netz auf Basis von Hytera-Technik in Europa und wurde von Hyteras kroatischem Systempartner Markoja umgesetzt.

     

"Unsere Tour durch Osteuropa war ein voller Erfolg. Wir machen uns bestimmt bald wieder auf den Weg, um mit unseren neuesten Lösungen und Produkten bei unseren Partnern und Kunden sowie bei allen interessierten Anwendern von einsatz- und missionskritischer Kommunikation direkt vor Ort Station zu machen," verspricht Marketingleiter Markus Oltmanns. Wer weiß, vielleicht hält das Hytera-Team demnächst in Ihrer Stadt.

Immer up-to-date mit dem Hytera Newsletter

Sie möchten stets aktuell informiert sein
und einen regelmäßigen Überblick erhalten?

  • Neue Gerätemodelle
  • Produktverbesserungen
  • Aktuelles
  • Tipps & Tricks

Newsletter abonnieren

Suche schließen